Freizeit

Rustikal gemütliche Stuben

Angebote

Haben Sie Lust auf einen Kurzurlaub am Berg oder wollen eine ganze Woche Wander- oder Skiurlaub genießen? Buchen Sie unsere Angebote direkt online oder lassen Sie sich telefonisch von uns beraten.

Mehr

Die Heini-Klopfer-Skiflugschanze am Freibergsee

Freizeit

Herzlich Willkommen am Söllereck, dem Familienberg in Oberstdorf. Von hier aus haben Sie unzählige Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Entdecken Sie Ihr Urlaubsparadies!

Mehr
Die wilden Männer in Oberstdorf sind los!
Die wilden Männer in Oberstdorf sind los!
Alpe Oberstdorf › Freizeit › Veranstaltungen

Der Wilde Mändle Tanz

Jedes Jahr von Juni bis September tanzen sie: die "Wilde Mändle"! Verpassen Sie in Ihrem Urlaub nicht dieses mystische Schauspiel des Allgäuer Brauchtums und besuchen Sie eine der beliebten Vorstellungen!

Lang ist's her...

... da waren die Wilde Mändle über das gesamte Alpengebiet verbreitet, doch die Tradition wurde immer weniger gepflegt und so sind sie heute nur noch in Oberstdorf zu bestaunen. Den Überlieferungen zufolge waren die Wilde Mändle die "Überbleibsel" der Allgäuer Urbevölkerung. Sie waren sehr scheue, aber freundliche und vor allem hilfsbereite Zeitgenosssen. Für jeden, der heute ein Wildes Mändle sein darf, ist dies eine große Ehre!

Eine uralte Tradition

Die ersten Beschreibungen des germanischen Kulttanzes stammen aus dem Jahr 615 n. Chr. und seitdem hat sich an der Choreographie nicht viel geändert.

Die Gewänder, die die Wilde Mändle tragen, werden aus echten Naturmaterialien selbst hergestellt. So besteht das Kostüm aus Tannenbart, welcher hoch in den Bergen wächst, der Gürtel wird aus Tannenreisig gefertigt udn auf dem Kopf tragen die Akteure einen Blätterkranz als Krone.

Der Tanz der Wilde Mändle ist ganz ohne weitere Erklärung ein wenig knifflig und nur schwer zu verstehen: die 17 teilweise sehr akrobatischen Figuren, die eher gehüpft als getanzt werden, stellen alle verschiedene Runen, den Jahresverlauf, die Sonnenwende oder ähnliches dar. Zentrales Thema ist die Huldigung des Gottes Thor, beschrieben als die höchste germanische Gottheit. Also, ein Programmheft lohnt sich in diesem Fall wirklich!

Schutz eines geheimnisvollen Brauches

Seit 1901 wird dieser Brauch vom Gebirgstrachten- und Heimatschutzverein Oberstdorf bewahrt und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Alle 5 Jahre findet der Wilde Mändle Tanz statt: schnell sein lohnt sich, die Karten sind heiß begehrt!

Achtung: Um den Brauch weiterhin zu schützen, sind jedliche Ton- und Bildaufnahmen während der Veranstaltung untersagt! Arthur Schult aus ‚Blätter zur Oberstdorfer Heimatkunde‘: „Oberstdorf hütet in diesem Kulttanz ältestes deutsches Kulturgut, ein heiliges Vermächtnis unserer Ahnen, für das ihm ganz Deutschland dankbar sein muss.“

Termine

Oybele Festhalle Oberstdorf

Samstag, 13.Juni 201520:00Uhr
Samstag, 27.Juni 201520:00 Uhr
Freitag, 17.Juli 201520:00 Uhr Tanz am Renksteg**
Samstag, 25.Juli 201520:00 Uhr
Sonntag, 09.August 201513:30 Uhr Tanz am Nachmittag***
Samstag, 22.August 201520:00 Uhr
Samstag, 05.Sept. 201520:00 Uhr
Samstag, 26.Sept. 201520:00 Uhr

** bei guter Witterung, ansonsten in der Oybele Festhalle
*** bis zum Jahrgang 1999 erhalten Kinder bzw. Jugendlichen 50 % Ermäßigung

Eintrittspreise:
Kategorie A 15,- €, Kategorie B 12,- €, Kategorie C 9,- €

Veranstalter:
Gebirgstrachten- und Heimatschutzverein Oberstdorf e.V.

Der Kartenvorverkauf findet ab dem 02. März 2015 statt:
Kurverwaltung Oberstdorf: +49 8322 700 290
kartenvorverkauf@oberstdorf.de